kath. Propsteigemeinde St. Stephanus Beckum

Mexikokreis

Der Mexikokreis, eine Gruppe von ca. 12 Personen aus Beckum, hält den partnerschaftlichen Kontakt zu der Gemeinde Nicolás Flores in Mexiko (Diözese Tula) wach. Dies geschieht durch Brief- und Emailkontakte, gegenseitige Besuche und gelegentliche finanzielle Unterstützung des mexikanischen Dorfes.

Die Beckumer Gruppe ist eingebunden in die Diözesanpartnerschaft, die das Bistum Münster mit dem Bistum Tula in Mexiko seit nunmehr 40 Jahren unterhält. Entstanden 1968 - durch die Begegnung der damaligen Bischöfe von Münster und Tula (Mexiko) beim Konzil in Rom - verfolgt Diözesanpartnerschaft das Ziel voneinander zu lernen, sich auszutauschen, die Werte der jeweils anderen Kultur zu entdecken und wertzuschätzen.

Zwischen 1977 und 1989 arbeiteten mexikanische Ordensschwestern in Liebfrauen. Heute ist die Partnerschaft ganz auf das Engagement der Ehrenamtlichen angewiesen. Diese sehen ihre Aufgaben in folgendem: - die Gemeindepartnerschaft mit Nicolás Flores, die seit 1988 besteht, lebendig zu halten, - junge Männer und Frauen, die als MAZler (Missionare-innen auf Zeit) in Mexiko arbeiten, zu begleiten und zu unterstützen, - Kontakt zu den mexikanischen Schwestern und deren Kongregation zu halten, die in Beckum tätig waren - mexikanische Gäste nach Beckum einzuladen und zu begleiten (wie zum Weltjugendtag 2005, oder zur Eröffnung der Adveniataktion 2006) - Mitarbeit im Diözesanarbeitskreis Münster-Tula - Ermöglichung von Veranstaltungen zu Themen Vernetzung der Kirchen in der einen Welt auf Stadt- und Bistumsebene. Beraten werden diese Anliegen bei den monatlichen Gruppentreffen in Beckum, die in der Lokalpresse angekündigt werden.

 

Kontaktperson:

Annegret Kortmöller
Nordring 12
Beckum

Tel.: 02521 3574
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!