kath. Propsteigemeinde St. Stephanus Beckum

Beckumer Kapellenroute

Die Beckumer Kapellenroute

Die Kapellenroute der Propsteigemeinde St. Stephanus ist eine ca. 18 km lange lokale Fahrrad-Wander-Autoroute für Jung und Alt, Familien und Gruppen. Die Kapellenroute informiert über frühere und heutige Bedeutungen der 6 sehr schönen Kapellen in Beckum und Umgebung. Von Kapelle zu Kapelle können Sie die schöne Landschaft mit vielen Wäldern, Wiesen und Kornfeldern genießen. Auch für Familien mit Kindern ist die Strecke gut zu bewältigen. Entlang der Route laden einige Gaststätten, Cafés und Biergärten zur Rast und zum gemütlichen Verweilen ein. Wir empfehlen als Start und Ziel der Kapellen­route die Krankenhauskapelle des St. Elisabeth-Hospitals. Öffentliche Parkplätze sind an der Elisabethstraße vorhanden, auch für den Fall, dass man das Auto stehen lassen möchte und nur mit dem mitgebrachten Fahrrad weiterfahren will.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Sehenswürdigkeiten an der Kapellenroute

St. Stephanuskirche (0,2 km ab Krankenhauskapelle) Die Propsteikirche mit dem Prudentia-Schrein ist der Mittel­punkt der katholischen Gemeinde Beckums. Stadtmuseum (0,1 km ab St. Stephanus) In der Dauerausstellung präsentiert das Stadtmuseum die Entwicklung Beckums von der fränkischen Siedlungsgeschichte (mit dem Fürstengrab um 600 nach Christus) über die bedeutende Rolle als Hansestadt im Mittelalter bis zur Industriegeschichte im 19./20. Jahrhundert. Beginn der Werse (0,3 km ab St. Stephanus) Unter dieser Brücke an der Oststraße befindet sich der Zusammenfluss der drei Bäche: Kollenbach, Siechenbach und Lippbach. Aus diesen 3 Bächen entsteht die Werse. Mütterzentrum (0,1 km ab Liebfrauenkapelle) Das Mütterzentrum ist eine Einrichtung im Bereich der Familienselbsthilfe und anerkannter Träger der Jugendhilfe. Aussichtspunkt am Höxberg (3,4 km ab Ludgeruskapelle) Auf dem Höxberg können ein Tiergehege, eine Vogelvoliere, eine historische Windmühle und die Soestwarte, ein heutiger Aussichtsturm, besichtigt werden. Dieser Aussichtspunkt bietet einen schönen Blick über die Bauernschaft Dalmer bis Hamm und ins Sauerland. Wehrturm am Westpark (1 km ab Marienkapelle) Der letzte erhaltene Wehrturm Beckums wurde im Jahre 1455 erstmals urkundlich erwähnt. Heute kann man sich dort trauen lassen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Anleitung zur App Gpsies

Wer die Kapellenroute mit dem Handy und der GPSlokalisation abfahren möchte hier unsere Empfehlung für Android Handys: • Laden Sie sich die kostenlose App „GPSies" aus dem Play Store herunter. • Wenn Sie diese gestartet haben, tippen sie auf „Strecken entdecken" und gehen auf „Stecke suchen". • Dann geben Sie unter „Name/Beschreibung" „Kapellenroute" ein und bestätigen die Eingabe mit „suchen". • Nun erhalten Sie die Möglichkeit zwischen der Wegbeschreibung für Autos oder für Fahrräder zu wählen. Suchen Sie sich Ihre Strecke aus und tippen im nächsten Fenster ganz unten auf „öffne GPSies URL". • Dann erhalten Sie eine Karte mit Höhen- und Kilometerangaben. Wenn Sie nun abschließend auf den kleinen Pfeil in der Karte tippen und Ihr GPS aktiviert ist, wird Ihnen Ihre Position im Vergleich zur Kapellenroute angezeigt.www.gpsies.com

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Geschichtliches

Wussten Sie schon, dass ...

• es bis 1906 eine Antoniuskapelle auf dem Nordenfeuermarkt, jetzt Marienplatz gab? Eine Federzeichnung befindet sich im Beckumer Stadtmuseum.

• 41 Unterberger mit Dechant Schepers von St. Stephanus am 13. Mai 1921 den Beschluss fassten, eine Kapelle für veranschlagte 138.500 Mark zuzüglich freiwillige Hand- und Spanndienste zu bauen? Durch die Inflation wurde die Kapelle im Nov. 1924 für über eine Millionen Mark fertiggestellt.

• die erste Krankenhauskapelle 1861 an dem Krankenhaus an der Südstr. errichtet wurde? Diese Kapelle wurde mit dem Vinzenzhaus 1977 abgebrochen

• es eine Kapelle am Kloster Blumenthal und die Klarakapelle am Lehmkühlchen gab?

• es seit dem Mittelalter bis zum Jahr 1828 zum Geburtstag von Johannes dem Täufer eine 6 stündige Johannesprozession zu den Kapellen Marien, Antonius, Quirinus und Klara gab?

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

Den aktuellen Flyer mit weiteren Informationen zu den Kapellen finden Sie hier.

 

beckumer kapellenroute karte

beckumer kapellenroute grafik distanzen