Gruß von der Insel

(1.8.2023) Waren es im vergangenen Jahr die Ausläufer der abklingenden Corona-Epidemie, die dem Ameland-Ferienlager das Leben etwas schwerer als in den Vorjahren machten, so sind es in diesem Jahr die Ausläufer der vielen Atlantik-Tiefs. Doch Temperaturen um die 20°, bewölkter Himmel und zeitweilige Regenschauer tun der Stimmung unter den 66 Kindern und 18 Begleitpersonen auf der Insel überhaupt keinen Abbruch. Dafür sorgen das bunte Programm, das 24-Stunden-Engagement des Betreuerteams und nicht zuletzt das leckere Essen der Küchenmannschaft.
Bei einer Kutschwagenfahrt durch die Dünen, dem Lagerfeuer am Strand und den traditionellen Amelandspielen kam in den vergangenen Tagen bei allen Teilnehmern das richtige “Ameland-Feeling” auf. Auch die Kinder-Disco, das Betreuersuchspiel und der Casino-Abend sorgten in der ersten Woche für Höhepunkte im Lagerleben.
Und – leider -, wie schnell die Zeit vergeht: Am kommenden Samstag geht es auch schon wieder zurück in die Heimat (…und am Montag in die Schule).

Dessert-Chef: Jürgen Linnemann
Viele Köche verfeinern das Essen: Uwe und Andrea Brockmeyer bei der Bolognese-Zubereitung
Es darf serviert werden: 5-Sterne-Köchin Britta Linnemann vor der Ausgabe.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner