Von Werwolf-Jagd bis Stutenkerl

(28.11.2023) Ein erfolgreiches Jahr 2023 liegt hinter den Messdienern von St. Stephanus. Wie immer gab es viel zu tun und zu erleben. Bei den sogenannten „AdMs“ (Aktionen der Messdiener) verbrachten die Messdiener viele schöne Momente miteinander.
Los ging das Jahr mit einer spannenden Übernachtung im Pfarrheim. Rund 30 Mädchen und Jungen schnappten sich im März Schlafsack und Zahnbürste und quartierten sich für eine Nacht in der Clemens-August-Straße ein. Neben zahlreichen Spielen, einer Nachtwanderung und Co. warteten zwei besondere Highlights auf die Teilnehmer: Ein gemütliches Kirchenkino und eine Führung durch den Kirchturm!
Weiter ging es an Pfingsten mit ihrem beliebten Pfingstzeltlager: Dieses Mal stand das Wochenende unter dem Motto „PZL in Düsterwald – Messdiener gegen Werwölfe“. Ein wenig gruselig, aber vor allem voller Spaß und Programm! Gemeinsam sorgten die Kinder und Leiter dafür, dass bis Montag alle untergetauchten Werwölfe gefunden und besiegt wurden, damit in Düsterwald wieder Ruhe und Frieden einkehren konnte.
Auch beim “Fest der bunten Gemeinde” und an den Pütttagen waren die Messdiener in diesem Jahr vertreten: Am “Tag der bunten Gemeinde” betreuten sie eine Hüpfburg und Mal-Station, und im September erweckten sie zusammen mit anderen Jugendgruppen aus Beckum, wie dem Phönix-Team oder der evangelischen Jugendarbeit, die Wiese neben der evangelischen Kirche zum Leben. Dort boten sie ein buntes und spielerisches Programm für Kinder und Jugendliche an. Gleichzeitig war dies auch eine gute Werbung für die ehrenamtliche Arbeit der Leiterrunde.
Der Herbst bot keinen Grund zur Langeweile: Bei einem Besuch im Freizeitpark „Phantasialand“ konnten noch einmal die letzten Sonnenstrahlen des Jahres mitgenommen und bei Achterbahnen und Freefalltowern sich die Seele aus dem Leib geschrien werden. Beim Chaos-Spiel im Pfarrheim ging es darum, in Teams die überall versteckten Zahlen zu finden, um möglichst schnell alle Fragen richtig zu beantworten und die Aktion zu gewinnen.
Jetzt zum Ende des Jahres freuen sich die neuen Messdiener von St. Stephanus, am 1. Advent gebührend offiziell in die Messdienergemeinschaft aufgenommen zu werden. Gleichzeitig starten die alten Flambeau-Diener in ihren neuen Altar-Dienst und übergeben somit ihr Zepter an ihre Nachfolger.
Für die Leiterrunde geht es noch einmal rund, bevor dann ein gemütlicher Jahresabschluss stattfinden kann. Die traditionelle Stutenkerl-Aktion ist bereits in vollem Gange und wird mit dem Verteilen der Gebäcke in der Nacht zum St. Nikolaustag abgeschlossen. Die Messdiener wünschen allen Lesern eine besinnliche Weihnachtszeit.

Alle, die auch Lust haben, Messdiener zu werden, können sich jederzeit gerne per E-Mail an leiterrunde@messdiener-beckum.de wenden. Die Gruppenstunden der jüngsten Messdiener finden immer montags von 16.30-17.30 Uhr im Pfarrheim St. Stephanus statt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner